Kreditkarten Kreditkarten Corporate Card

Kreditkarten sind ein bewährtes Zahlungsmittel und wesentlicher Bestandteil des Geschäftslebens. Allerdings haben es Selbständige mitunter schwer, ihren Antrag für eine Kreditkarte durchzubringen. Unsichere Einkommensverhältnisse und niedrige Einkünfte während der Existenzgründungsphase führen häufig zur Ablehnung. Dennoch gibt es auch für Freiberufler und Selbstständige günstige Kreditkarten.

Tipp: Freiberufler und Selbstständige können auch Kreditkarten nutzen, die eigentlich für Privatkunden gedacht sind. Vergleichen Sie jetzt die gängigen Kreditkarten:

Bonitätsnachweis oft Hürde für Selbständige

Herkömmliche Kreditkarten mit Kreditrahmen werden in der Regel nur an Personen mit ausreichender Bonität vergeben. Das ist kein Problem für Arbeitnehmer, die über ein regelmäßiges Einkommen in ausreichender Höhe verfügen und dies belegen können. Dagegen haben es Selbständige manchmal schwer, die Bedingungen für den Erhalt einer solchen Kreditkarte zu erfüllen. Hier geben sich die Banken in der Regel sehr kritisch und prüfen genau, wie es um die Einkünfte des Antragsteller bestellt ist. Kann das Ergebnis nicht überzeugen, haben Freiberufler und Kleingewerbetreibende das Nachsehen, denn bei ihnen legen Geldinstitute dieselben Maßstäbe an wie bei Festangestellten.

Prepaid – die praktikable Kreditkartenlösung

Noch schwieriger wird es für sie, wenn ihre Schufa-Auskunft negativ ausfällt. Allerdings steht diesem Personenkreis mit der Prepaid-Kreditkarte eine praktikable Lösung zur Verfügung. Bei dieser Variante, die bei verschiedenen Geldinstituten erhältlich ist, kann der Karteninhaber zwar keinen Dispositionsrahmen nutzen, doch erhält er mit dieser Kreditkarte ein Zahlungsmittel, über das er seine Betriebsausgaben separat abrechnen kann.

In gewisser Hinsicht stellt der Umstand, dass bei der Prepaid-Kreditkarte die zuvor aufgeladene Summe nicht überschritten werden kann, sogar einen Vorteil dar, da auf diese Weise keine zinspflichtigen Verbindlichkeiten entstehen. Das Kreditkartenguthaben kann der Inhaber bequem per Mobiltelefon aufladen. Häufig werden Prepaid-Kreditkarten kostenlos abgegeben. Da die Anbieter bei dieser Variante kein finanzielles Risiko tragen müssen, sehen viele von einer Schufa-Abfrage ab.

Kostengünstiges Girokonto mit Kreditkarte

Mit dem DKB Cash Girokonto gibt es eine komfortable und vor allem kostengünstige Möglichkeit, den Überblick über private und geschäftliche Ausgaben zu behalten. Zwar handelt es sich bei diesem Angebot der Deutschen Kreditbank AG um eine Offerte für ein Privatkonto, doch gehört hierzu eine Visa Prepaid Kreditkarte, über die Selbständige bei Bedarf ihre Unternehmensausgaben tätigen können.

Das DKB Cash Girokonto inklusive Visa Prepaid Kreditkarte bietet eine ganze Reihe von Vorteilen, unter anderem den Wegfall von Kontoführungsgebühren, Cashback Funktion und die Möglichkeit der weltweit kostenlosen Bargeldabhebung. Dieses Konto eignet sich besonders für Existenzgründer, Kleingewerbetreibende und Freiberufler mit niedrigem Einkommen, da der Wegfall der Kontoführungsgebühr nicht an einen monatlichen Mindestzahlungseingang gebunden ist.

Kartendoppel erleichtert Ausgabentrennung

Eine weitere Möglichkeit der Ausgabentrennung bietet das Kreditkartendoppel Barclaycard Business, bestehend aus Visa und Mastercard. Hier stehen dem Karteninhaber gleich zwei Kreditkarten zur Verfügung, von denen er eine für geschäftliche Transaktionen reservieren kann. Das Barclaycard Business Kreditkarte erhalten in der Regel nur jene Freiberufler und Unternehmer, die einen überzeugenden Nachweis ihrer Bonität vorlegen können.

Wer die Kreditkarten bewilligt bekommt, darf sich über eine Reihe von Vorteilen freuen, die ihm das Barclay-Doppel bietet. Hierzu gehört, neben einem individuellen Kreditrahmen, die Möglichkeit der zinslosen Tilgung binnen einer Frist von neunundfünfzig Tagen. Für den vollen Überblick über die Geschäftsausgaben sorgt bei der Barclaycard Business Kreditkarte neben dem monatlichen Kontoauszug die Möglichkeit der kostenfreien Einsichtnahme über das Internet.

In der folgenden Grafik finden Sie weitere Informationen zu der Nutzung von Kreditkarten sowie Vorteile und Nachteile für Händler und Kreditkartenbesitzer gegenübergestellt:

Fazit zu Kreditkarten:

Selbständige tun gut daran, Geschäfts- und Privatausgaben zu trennen, um den Überblick über ihre Finanzen zu behalten. Eine separate Kreditkarte für Unternehmenstransaktionen leistet hier gute Dienste. Auch für größere Firmen können ausschließlich Geschäftsausgaben vorbehaltene Kreditkarten von Nutzen sein. Ein Thema, das eigene Beachtung verdient und daher gesondert behandelt werden soll.

Tipp: Lesen Sie im Ratgeber zu Krediten für Freiberufler und Selbstständige, was Sie bei der Kreditaufnahme beachten sollten und wie Ihnen Kreditmarktplätze wie Smava oder Auxmoney dabei helfen, den günstigsten Kredit zu finden.

Bildquelle/Copyright: Tarjetas de crédito © full image