Bargeldlose Zahlungen sind im Geschäftsverkehr gang und gäbe. Manche Transaktionen, wie zum Beispiel die Buchung eines Mietwagens, lassen sich ohne Kreditkarte heutzutage nicht abwickeln. Darüber hinaus bietet eine Firmenkreditkarte eine ganze Reihe von Vorteilen.

Betriebsausgaben im Blick

Spesenabrechungen sind häufig ein Grund für Nachfragen und Diskussionen, die wertvolle Arbeitszeit kosten. In diesem Zusammenhang erweisen sich Firmenkreditkarten als nützliches Instrument, um Betriebsausgaben wie Reisekosten im Blick zu behalten.

Übernachtungen, Restaurantbesuche und weitere Ausgaben sind in der Kreditkartenabrechnung übersichtlich und detailliert gelistet. Hinzu kommt, dass Bonusprogramme für Flugmeilen oder Cashback dem Karteninhaber weitere Vorteile bringen. In vielen Fällen lässt sich auch von einem in Zusammenhang mit der Kreditkartennutzung bestehenden Versicherungsschutz profitieren.

Reisestellenkarte für Buchungen

Viele Kreditkartenanbieter haben sich auf die Bedürfnisse von Firmenkunden eingestellt und ihr Angebot entsprechend ausgerichtet. Mit der Reisestellenkarte gibt es darüber hinaus eine Variante, die keine Kreditkarte im eigentlichen Sinne ist, aber Spesenabrechnungen dennoch stark vereinfacht.

Dabei handelt es sich um eine lediglich virtuell existierende Karte, über die Buchungen für Unterkunft, Mietwagen und andere Reisekosten abgerechnet werden. Oftmals enthalten Reisestellenkarten Inklusivleistungen wie Versicherungsschutz oder andere Vergünstigungen. Auf jeden Fall sind sie ein geeignetes Mittel, um den Überblick über die Reisekosten zu behalten.

Finanzieller Spielraum dank Corporate Card

Dagegen handelt es sich bei der Corporate Card um eine real existierende Kreditkarte für Unternehmen, über die Firmenangehörige ihre Geschäftsreisekosten abrechnen. Dieses Zahlungsmittel wird von vielen Geldinstituten zu unterschiedlichen Konditionen angeboten.

Die Corporate Card gewährt dem Nutzer auch im Ausland einen finanziellen Spielraum innerhalb des verfügbaren Kreditrahmens. Diese Variante kommt natürlich nur dann infrage, wenn die Bonität gewährleistet ist und dem Bezug der Kreditkarte kein Schufa-Vermerk oder dergleichen im Wege steht.

Viele Vorteile inklusive

Der Umstand, dass das Kreditkartenkonto erst im Nachhinein belastet wird, verschafft dem Unternehmen einen Zinsvorteil. Zudem erspart der Einsatz von Kreditkarten dem Betrieb jede Menge Aufwand, der in Zusammenhang mit Geschäftsreisen steht. Die Vorauszahlung eines Reisebudgets wird ebenso überflüssig wie die anschließende Abrechnung von Fehlbeträgen.

Was den steuerlichen Teil angeht, so werden Kreditkartenbelege vom Finanzamt alleine nicht anerkannt. Hier empfiehlt es sich, den Abrechnungsbeleg an die dazugehörige Quittung für Unterkunft, Restaurantbesuch etc. zu heften, was ohnehin Praxis vieler gastronomischer Betriebe ist.

Firmenkreditkarte für Mitarbeiter

Manche Unternehmen nutzen Vergünstigungen wie Bonusmeilen als Motivationsmittel und erlauben ihren Mitarbeitern die Firmenkreditkarte kostenlos privat zu nutzen. So können sich Angestellte dank der Flugmeilen bei ihrer nächsten Flugreise über ein Uprade freuen, was ihre Loyalität zum Unternehmen stärkt. Ein positiver Effekt, der den Arbeitgeber im Grunde nichts kostet.

Kreditkartenvergleich lohnt

Welche Karte für ein Unternehmen am ehesten infrage kommt, lässt sich durch einen Firmenkreditkartenvergleich schnell herausfinden. Kommt die Karte häufig bei internationalen Reisen zum Einsatz, spricht die Möglichkeit der gebührenfreien Nutzung im Ausland für ihre Anschaffung. Andere Unternehmen mögen die Versicherungsleistungen einer bestimmten Kreditkarte als besonders vorteilhaft empfinden. Der Markt ist vielfältig und hart umkämpft, weshalb ein genauer Blick auf die Konditionen der Anbieter lohnt. Das betrifft auch die Bedingungen hinsichtlich weiterer Nutzungsmöglichkeiten der Firmenkreditkarte oder der Haftung.

In der folgenden Übersicht stellen wir Ihnen zwei der beliebtesten Kreditkarten vor:

Platinumcard_Karten_200x127
Kreditkarte für Selbständige und Unternehmen, die bis zu 9 Mitarbeiter mit Firmenkreditkarten ausstatten möchten.
  • ✓ Reise-Versicherungspaket
  • ✓ Mit jedem Einkauf punkten
  • ✓ Upgrades und Vergünstigungen bei zahlreichen renommierten Airlines
  • ✓ Verlängertes Zahlungsziel um 28 Tage
  • ✓ Umfassendes Reise-Versicherungspaket
  • ✓ Kartengebühr 700€ jährlich
  • ✓ Kostenfreies Wi-Fi weltweit
  • ✓ Vergünstigungen bei Kreuzfahrt-Gesellschaften & Hotelpartner
$Free forever

Goldcard_Karten_200x131
Kreditkarte für Selbstständige und Unternehmen, die bis zu 99 Mitarbeiter mit Firmenkreditkarten ausstatten möchten.
  • ✓ Reise-Versicherungspaket
  • ✓ Mit jedem Einkauf punkten
  • ✓ International Airline Programm.
  • ✓ Verlängertes Zahlungsziel um 20 Tage
  • ✓ Auslandsreise-Krankenversicherung
  • ✓ Kartengebühr 140€ ab 2. Jahr
  • ✗ Kostenfreies Wi-Fi weltweit
  • ✗ Vergünstigungen bei Kreuzfahrt-Gesellschaften & Hotelpartner
$250 per month

Fazit

Die Trennung von Privat- und Geschäftsausgaben ist für jedes Unternehmen von großer Bedeutung.
Unternehmenskreditkarten sind diesbezüglich ein probates Mittel, den mit Reisekostenabrechnungen und anderen Betriebsausgaben verbundenen buchhalterischen Aufwand gering zu halten. Die vom Kreditkartenanbieter übermittelte Ausgabenaufstellung informiert Firmen in vollem Umfang über die getätigten Zahlungen und senkt zeitraubende Nachfragen und Klärungsgespräche auf ein Minimum.

Natürlich bietet die Einrichtung eines separaten Geschäftskontos die beste Voraussetzung, um eine Vermischung dieser Kosten zu vermeiden. Was es hierbei zu beachten gilt, ist Thema eines weiteren Artikels.

Bild © full image | Fotolia.com