Um erfolgreich zu sein, benötigen Freiberufler und Selbstständige sowie Unternehmer und Gewerbetreibende neben guten Geschäftsmodellen und gefüllten Auftragsbüchern auch eine effiziente Abwicklung der Buchhaltung und des Zahlungsverkehrs. Hierfür steht ihnen moderne Finanzsoftware für sämtliche Geschäftsprozesse zur Verfügung: wie Buchführung und Rechnungsverwaltung, Gewinnerfassung und Kommunikation mit dem zuständigen Finanzamt. Dazu zählen auf der einen Seite Buchhaltungssoftware und Buchhaltungsprogramme, auf der anderen auch Steuersoftware und Steuerprogramme.

Da es für Selbstständige und Freiberufler eine Reihe Besonderheiten bei den Steuererklärungen gibt, können sie passende, speziell für sie entwickelte Steuersoftware und Steuerprogramme einsetzen. Diese ersparen ihnen das manuelle Ausfüllen von zahlreichen Formularen. Dazu zählen auch all jene Vordrucke, die sie für ihre selbstständige Tätigkeit ebenfalls auszufüllen haben. Erwähnt seien sämtliche Ausgaben und Anschaffungen, die sie steuerlich absetzen können.

Finanzsoftware für Unternehmer und Gewerbetreibende

Kleinere und mittlere Unternehmen zeichnen einige Besonderheiten aus. Dazu zählen kleine Geschäfte, wie zum Beispiel Kioske und kleine Restaurants, Bars oder Kneipen. All diese Betriebe haben mit laufender Kundschaft und dadurch mit zahlreichen Barzahlungen zu tun. Hierfür stehen ihnen moderne Kassen und Kassensysteme zur Verfügung. Eine Kasse ist inzwischen ein moderner Computer, denn dahinter steckt leistungsstarke Software. Diese ersetzt das Kassenbuch, erledigt zugleich die Buchhaltung. Dabei werden die Buchhaltungssoftware und die Buchhaltungsprogramme auf die Anforderungen und die Eigenheiten der unterschiedlichen Branchen zugeschnitten. Intelligente Softwaresysteme erledigen sämtliche Prozesse im Zusammenhang mit der Kasse. Erwähnt seien dazu das anstrengende Führen eines Kassenbuches, der Kassensturz und die Bestandsüberprüfungen. Viele Unternehmen benötigen weitere Softwaremodule wie zum Beispiel eine moderne Lagerhaltung und ein Warenwirtschaftssystem.

Kaufmännische Software und Finanzsoftware für KMU

Wichtige Module der Finanzsoftware für Unternehmer und Gewerbetreibende mit mehreren Mitarbeitern sind die Lohnabrechnung und die Kontoführungsprogramme. Entwickelt wurde für diese spezielle kaufmännische Software mit entsprechenden Modulen, die für den reibungslosen Anlauf der alltäglichen Geschäftsprozesse sorgen. Dazu zählen vor allem ein Kontoführungsprogramm, ein Kassenbuch und eine Lohnabrechnung. Buchhaltungssoftware und Buchhaltungsprogramme garantieren eine saubere Buchhaltung. Leistungsstarke Steuersoftware und Steuerprogramme wiederum unterstützen Selbstständige und Freiberufler, Gewerbetreibende und Unternehmen bei der Erstellung der Steuererklärung und machen die teuren Steuerberater überflüssig.

Dank Finanzsoftware und kaufmännischer Software sind Selbstständige, Freiberufler, Gewerbetreibende und kleine bis mittlere Unternehmen (KMU) imstande, sämtliche gesetzlich vorgeschriebene Erklärungen korrekt zu erstellen und fristgemäß abzugeben. Dazu zählen unter anderem die Umsatzsteuerjahreserklärung und die Gewerbesteuererklärung. In der meisten Finanzsoftware sind komfortable Online-Funktionen und Onlinemodule integriert, die Beratung und Hilfe bieten. Nach dem Anmelden und Eingabe eines Passwortes gelangt der Nutzer in eine Online-Beratungsschnittstelle (FAQ), die hilfreiche Beispiele und Antworten auf den am häufigsten gestellten Fragen enthält.