iwoca Kredit-Dienstleister iwoca | © iwoca

Wussten Sie, dass es dem deutschen Mittelstand jedes Jahr an einer Finanzierungssumme in Höhe von 40 bis 50 Milliarden Euro fehlt? (KfW-Mittelstandspanel 2017) Auf den ersten Blick mag diese enorme Summe überraschen. Leider zeigt die Realität allerdings, dass vor allem kleine Unternehmen, also solche mit weniger als 10 Mitarbeitern, und auch Selbstständige bei der Kreditvergabe einfach übergangen werden. FinTechs wie iwoca bieten bereits alternative Finanzierungen an.

Ein Hauptgrund hierfür ist, dass Banken immer risikoaverser werden. Meist verlangen sie daher Sicherheiten, die von kleinen Unternehmen sowie Selbstständigen unmöglich und selbst von solchen mit mittlerer Größe nur schwer zu erfüllen sind. Dieses Wissen schreckt
viele Unternehmer bereits vor der Antragstellung ab, abgesehen davon, dass sie häufig gar keine Zeit für den wochenlangen Antragsprozess haben.

Komplizierte Formulare und nicht enden wollende Unterlagen, die eingereicht werden müssen, tun dann ihr übriges, um Mittelständler noch vor der Antragstellung zu entmutigen. Die Folgen dieser Unterfinanzierung lassen sich nur mutmaßen. Wie viele mittelständischen Unternehmen hätten inzwischen bereits ihr Geschäft ausweiten können, wenn sie die nötigen Investitionsmittel hätten? Wie viele neue Arbeitsplätze hätten durch das Wachstum dieser Unternehmen geschaffen werden können? Auch fehlt es deutschen Mittelständlern nicht am Innovationswillen, lediglich die Finanzen fehlen, um Innovationen voranzutreiben.

Recht auf Finanzierung

Man könnte also sagen, dass das Verhalten der Banken der Entwicklung des “Rückgrats der deutschen Wirtschaft” im Wege steht und das, obwohl es in ihrer gesellschaftlichen Verantwortung liegt, der deutschen Wirtschaft Finanzmittel zur Verfügung zu stellen.
Was also tun? Sollen sich mittelständische Unternehmer einfach der Ignoranz herkömmlicher Banken aussetzen und auf ihr Recht auf Finanzierungen verzichten?

Ganz im Gegenteil, denn die problematische Finanzierungslage von Mittelständlern hat neue Anbieter auf den Plan gerufen. Anstatt also dem altbekannten Weg zur Hausbank zu folgen, haben Unternehmer die Möglichkeit, sich selbst Alternativen zu suchen. Auch bieten neue Anbieter, welche sich auf die Bedürfnisse von kleinen bis mittleren Unternehmen (KMUs) spezialisiert haben, diesen häufig einen besser und auf sie angepassten Service.

Viele Unternehmer werden aufgrund der schieren Größe des deutschen Finanzmarktes von einer weiträumigen Suche abgeschreckt. Immerhin wurden alleine 2016 in Deutschland mehr als 1.800 Kreditinstitute gezählt. Allerdings dauert es dank verschiedener Suchoptionen im Internet gar nicht mehr lange, um eine sinnvolle Alternative zu finden. Dann gilt es nur noch die letzten Hemmungen vor dem Neuen und gegebenenfalls Unbekannten zu verlieren, um das passende Finanzierungsangebot zu erhalten.

iwoca als Finanzierungsalternative zu Banken

Eine dieser Finanzierungsalternativen ist das FinTech iwoca. Der 2012 gegründete Kreditgeber hat sich auf die Finanzierung von KMUs und selbstständige Unternehmer spezialisiert. Das Ziel des mittlerweile 250 Mitarbeiter umfassenden Unternehmens ist es, diesen Berufsgruppen den Zugang zu einer fairen Finanzierung zu ermöglichen. Allerdings haben die beiden Gründer von iwoca, Christoph Rieche und James Dear, nicht nur die generelle Unterfinanzierung von Mittelständlern erkannt. Ihnen ist ebenso klar geworden, dass die von Banken angebotenen Unternehmenskredite den Bedürfnissen von KMUs und Selbstständigen nicht gerecht werden.

Der von ihnen entwickelte Prozess zur Kreditvergabe ist daher wesentlich schneller als bei herkömmlichen Banken und außerdem mit viel weniger Papierkram verbunden. Die von iwoca ausgezahlten Kredite sollen Mittelständlern auf diese Weise kurzfristig Kapital zur Verfügung stellen, ohne dass der Unternehmer dafür viel Zeit aufwenden muss.

Ein weiteres Problem, welches viele Unternehmer mit Bankkrediten haben, sind deren unübersichtliche Konditionen und Kostenstruktur. Aus diesem Grund sind die Konditionen von iwocas Krediten sehr einfach gehalten und werden transparent kommuniziert. So gibt es beispielsweise einen festgelegten Zinssatz von 2 %, welcher pro Monat auf den ausstehenden Betrag berechnet wird. Abgesehen von den anfallenden Zinsen gibt es absolut keine weiteren Kosten, weder für die Antragstellung noch für vorzeitige Rückzahlungen oder Aufstockungen.

Mit dieser Arbeitsweise schafft es iwoca, mittelständischen Unternehmern eine passende Finanzierungsalternative zu bieten, welche die typischen Probleme dieser Berufsgruppen adressiert. Das FinTech konnte dadurch europaweit bereits mehr als 20.000 Unternehmen mit insgesamt mehr als 550 Millionen Euro unterstützen.

Schnellere Prozesse durch FinTechs

Fintechs sind innovative und häufig recht junge Unternehmen, welche sich darauf spezialisieren, Finanzdienstleistungen und -prozesse durch neue Technologien zu verbessern. iwoca ist eines dieser FinTechs. Anhand neuer Technologien hat sich der alternative Finanzanbieter auf die finanzielle Unterstützung von KMUs und Selbstständigen spezialisiert. Insbesondere diesen Unternehmergruppen wird bei herkömmlichen Banken oft nicht weitergeholfen.

Doch auch wenn mittelständische Unternehmer bei ihrer Bank eine Finanzierung beantragen können, dauert der Kreditprozess oft zu lange, um ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Trotz guter Planung können jederzeit unvorhersehbare Liquiditätsengpässe auftreten, weshalb häufig kurzfristige Lösungen gefragt sind. Nicht nur dauert die Kreditanfrage bei Banken dafür mit einigen Wochen oder gar Monaten zu lange, zusätzlich werden Kreditvoraussetzungen verlangt, die für Selbstständige und KMUs unmöglich zu erfüllen sind.

Die meisten Banken verlangen Unmengen an Unterlagen, über die kleine Unternehmen teilweise nicht verfügen. Zusätzlich werden die Chancen für Mittelständler durch strenge Anforderungen an die Mindestgröße, Umsätze sowie die Branchenzugehörigkeit des Unternehmens und den Verwendungszweck des Kredits erschwert.

Um Mittelständler, die von Banken entweder gar nicht oder nur unzureichend finanziert werden, zu unterstützen, hat iwoca seine Anforderungen und die einzureichenden Unterlagen auf ein Minimum reduziert. Der Online-Antrag dauert dadurch nur wenige Minuten und bis zur Kreditentscheidung vergehen nur 24 Stunden. Außerdem sind die Kreditkonditionen bei iwoca transparent und leicht zu verstehen, wovon bei manchen Bankkrediten nicht die Rede sein kann.

Die Kreditsumme, welche zwischen 1.000 € und 100.000 € betragen kann, ist für verschiedene Unternehmensgrößen und Verwendungszwecke geeignet. Auch in puncto Flexibilität ist iwoca den herkömmlichen Banken weit voraus, da vorzeitige Rückzahlungen und Aufstockungen jederzeit kostenlos möglich sind. Zusammenfassend betrachtet, ist iwoca für KMUs und Selbstständige also eine hervorragende Finanzierungsalternative zur herkömmlichen Bank.

Demnächst werden hier iwocas Kreditprozesse und Konditionen genau vorgestellt, indem der Finanzierungsablauf von der Anmeldung bis zur Rückzahlung Schritt für Schritt durchlaufen und erklärt wird.